Sie sind hier: Home » Themen » Mailinglisten und Datenschutz

Hinweise zum Betrieb von Mailinglisten an der Universität Stuttgart

Beim Betrieb von Mailinglisten werden personenbezogene Daten in nicht unerheblicher Menge verarbeitet. Von jedem Teilnehmer der Liste ist auf dem Listserver zumindest seine E-Mail-Adresse hinterlegt. Aus der E-Mail-Adresse ist in vielen Fällen neben dem Nachnamen auch der Vorname ersichtlich. In einer Vielzahl von Fällen ist zudem der Arbeitgeber oder die Ausbildungsstätte aus der Mailadresse ersichtlich. In Verbindung mit dem Thema der Mailingliste sind über die Teilnehmer einige Informationen ermittelbar.
Je nach Konfiguration der Liste können das andere Teilnehmern oder bei weltweit einsehbaren Subskribientenlisten beliebige Personen bewerkstelligen.

Die meisten Listserver bieten bei der Konfiguration der Mailinglisten die Möglichkeit, dass entweder Listenteilnehmer oder gar jeder (weltweit) die Mitglieder der Liste abrufen können.

Der Zugriff auf die Mitgliederliste ist datenschutzrechtlich nicht zulässig, wenn die Subskribienten nicht zuvor auf diese Möglichkeit hingewiesen wurden und darin eingewilligt haben.

Bitte beachten Sie daher beim Betrieb von Mailinglisten die folgenden Hinweise: