Stabsstelle DV-Sicherheit der
Universität Stuttgart (RUS-CERT)
https://cert.uni-stuttgart.de
logo
Meldung Nr: RUS-CERT-1409

[Generic/Skype] Schwachstelle in VoIP-Client Skype
(2007-12-07 15:33:05.961285+00)

Quelle: http://www.zerodayinitiative.com/advisories/ZDI-07-070.html

Eine Schwachstelle in der VoIP-Software Skype der Versionen vor 3.6 Gold kann von einem Angreifer dazu ausgenuzt werden, beliebigen Programmcode auf dem beherbergenden Rechnersystem auszuführen.

Betroffene Systeme

Nicht betroffene Systeme

Einfallstor

Angriffsvoraussetzung

Angriffsvektorklasse

Auswirkung

Typ der Verwundbarkeit

Gefahrenpotential


(Hinweise zur Einstufung des Gefahrenpotentials.)

Beschreibung
Eine Schwachstelle in den Routinen zur Verarbeitung von Uniform Ressource Identifiers (skype4com) kann von einem Angreifer dazu ausgenutzt werden, beliebigen Programmcode auf dem beherbergenden Rechnersystem auszuführen. Bei der Verarbeitung speziell formulierter kurzer URIs kann es zu einer Speicherverletzung kommen, die zur Einschleusung und Ausführung beliebigen durch den Angreifer gewählten Programmcodes mit den Privilegien des Skype ausführenden Benutzers ausgenutzt werden kann.

Zur erfolgreichen Ausnutzung der Schwachstelle ist es erforderlich, dass ein Benutzer einer verwundbaren Skype-Version einen ensprechenden URI durch die Anwendung verarbeiten lässt.

Gegenmaßnahmen

Vulnerability ID

Weitere Information zu diesem Thema

(og)

Hinweis
Die in diesem Text enthaltene Information wurde für die Mitglieder der Universität Stuttgart recherchiert und zusammengestellt. Die Universität Stuttgart übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte. Dieser Artikel darf ausschließlich in unveränderter Form und nur zusammen mit diesem Hinweis sowie dem folgenden Copyrightverweis veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung unter diesen Bedingungen an anderer Stelle ist ausdrücklich gestattet.

Copyright © 2017 RUS-CERT, Universität Stuttgart, https://cert.uni-stuttgart.de/


https://cert.uni-stuttgart.de/ticker/article.php?mid=1409