Sie sind hier: Home » Aktuelle Meldungen » Meldung
Meldung Nr: RUS-CERT-631

[Generic/PROFTPD] Schwachstelle im FTP-Server ProFTPD
(2001-12-22 14:29:28+00) Druckversion

Quelle: http://cert.uni-stuttgart.de/archive/bugtraq/2001/12/msg00202.html

Der FTP-Server ProFTPD besitzt eine Schwachstelle in der Globbing-Routine.

Betroffene Systeme

  • FTP-Server, die ProFTPD betreiben (incl. Version 1.2.4)

Einfallstor
FTP (TCP-Port 21)

Auswirkung
unbekannt, möglicherweise Kompromittierung des beherbergenden Systems

Typ der Verwundbarkeit
heap corruption bug

Gefahrenpotential
sehr hoch
(Hinweise zur Einstufung des Gefahrenpotentials.)

Beschreibung
Der FTP-Server ProFTPD besitzt eine Schwachstelle in der Globbing-Routine, ähnlich der kürzlich berichteten Schwachstelle im WU-FTPD (siehe [Generic/WU-FTPD] Schwachstelle in glob - Patches verfügbar). Auf verwundbaren Systemen bewirkt beispielsweise der Befehl ls /////////// (11 oder mehr /), daß der FTPD-Childprozess mit Signal 11 (SEGV) beendet wird.

Es ist derzeit noch ungewiss, ob über diese Schwachstelle beliebiger Programmcode auf dem beherbergenden System ausgeführt werden kann. Besonders gefährdet wären hiervon Anonymous-FTP-Server.

Gegenmaßnahmen

Weitere Information zu diesem Thema

(tf)

Weitere Artikel zu diesem Thema:

  • [Generic/ProFTPd] Schwachstelle im ProFTP-Daemon (2003-09-24)
    Eine Pufferüberlaufschwachstelle im auf UNIX/Linux-Systemen verbreiteten FTP-Serversystem ProFTP ermöglicht Angreifern über den Download einer speziell geformten Datei im ASCII mode die Kompromittierung des beherbergenden Rechnersystems.

Hinweis
Die in diesem Text enthaltene Information wurde für die Mitglieder der Universität Stuttgart recherchiert und zusammengestellt. Die Universität Stuttgart übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte. Dieser Artikel darf ausschließlich in unveränderter Form und nur zusammen mit diesem Hinweis sowie dem folgenden Copyrightverweis veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung unter diesen Bedingungen an anderer Stelle ist ausdrücklich gestattet.

Copyright © 2017 RUS-CERT, Universität Stuttgart, https://cert.uni-stuttgart.de/

Vorherige Meldung Weitere Meldungen... Nächste Meldung

Bitte lesen Sie auch die Grundsätze, nach denen das RUS-CERT Tickermeldungen veröffentlicht. Der regelmäßige Bezug von Tickermeldungen über E-Mail und RSS-Feed ist ebenfalls möglich.