You are here: Home » Aktuelle Meldungen » Meldung
Sorry, this page is not translated yet.
Meldung Nr: RUS-CERT-94

[Linux/Kernel] Problem in ptrace()
(2001-02-12 14:32:13+00) Druckversion

Quelle: http://cert.uni-stuttgart.de/files/fw/linux-2.2.18-ptrace.diff

Durch eine race condition in ptrace() können lokale Benutzer root-Rechte auf Maschinen erlangen, die mit Linux-Kernel-Versionen vor 2.2.19 betrieben werden.

Betroffene Systeme
Alle Linux-Versionen vor 2.2.19, die 2.4-Serie ist ab 2.4.2 nicht betroffen (möglicherweise schon vorher).

Typ der Verwundbarkeit
race condition

Beschreibung
Mittels der Kernel-API ptrace() kann ein Benutzer Prozesse, die er gestartet hat, einem Debugger gleich überwachen und manipulieren (z.B. Breakpoints setzen, Daten und u.u. Code verändern). Verständlicherweise sollte diese Möglichkeit für set-uid-Programme nicht bestehen. Aufgrund eines Programmierfehlers existiert jedoch eine kurze Zeitspanne nach dem Programmstart, während der es dem startenden Benutzer möglich ist, auch bei set-uid-Programmen ein ptrace()-Aufruf durchzuführen. Da auf einer typischen GNU/Linux-Installation reihenweise set-uid-root-Programme vorhanden sind, ist es möglich, in dieser Weise root-Rechte zu erlangen.

Gefahrenpotential
hoch (auf Multi-User-Systemen)

Gegenmaßnahmen
Es empfiehlt sich, den genannten Patch einzuspielen (im wesentlichen entnommen aus Red Hats Advisory). Ein Update auf die 2.2.19pre-Versionen ist gegenwärtig wegen diverser Komplikationen (vor allem im NFS-Bereich) nicht zu empfehlen. Folgende Hersteller haben bereits reagiert und ihrerseits Patches zur Verfügung gestellt:

Weitere Information zu diesem Thema

(fw)

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Hinweis
Die in diesem Text enthaltene Information wurde für die Mitglieder der Universität Stuttgart recherchiert und zusammengestellt. Die Universität Stuttgart übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte. Dieser Artikel darf ausschließlich in unveränderter Form und nur zusammen mit diesem Hinweis sowie dem folgenden Copyrightverweis veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung unter diesen Bedingungen an anderer Stelle ist ausdrücklich gestattet.

Copyright © 2017 RUS-CERT, Universität Stuttgart, https://cert.uni-stuttgart.de/

Vorherige Meldung Weitere Meldungen... Nächste Meldung

Bitte lesen Sie auch die Grundsätze, nach denen das RUS-CERT Tickermeldungen veröffentlicht. Der regelmäßige Bezug von Tickermeldungen über E-Mail und RSS-Feed ist ebenfalls möglich.