You are here: Home » Aktuelle Meldungen » Meldung
Sorry, this page is not translated yet.
Meldung Nr: RUS-CERT-424

[Generic/Apache] Schwachstellen in diversen Authentifizierungsmodulen
(2001-08-29 16:40:00+00) Druckversion


Schwachstellen in diversen Datenbankauthentifizierungsmodulen ermöglichen einem Angreifer das Ausführen beliebiger SQL-Anweisungen mit den Rechten des jeweiligen Datenbankbenutzers.

Betroffene Systeme
Apache-Webserver, die eines der folgenden Authentifizierungsmodule verwenden:

  • AuthPG 1.2b2 von Min S. Kim (auch mod_auth_pg genannt)
  • mod_auth_mysql (ohne Versionsnummer) von Vivek Khera
  • mod_auth_oracle 0.5.1 von Serg Oskin
  • mod_auth_pgsql 0.9.5 von Guiseppe Tanzilli und Matthias Eckermann
  • mod_auth_pgsql_sys 0.9.4 (selbige Autoren, Veränderungen von Victor Glushchenko)
Möglicherweise sind weitere Module betroffen.

Nicht betroffene Systeme
Die folgenden Module weisen diese Schwachstelle nicht auf:

  • mod_auth_mysql 2.20 von Zeev Suraski
  • mod_auth_ora7 1.0 von Ben Reser
  • mod_auth_ora8 1.0 von Ben Reser

Einfallstor
HTTP-Verbindungen

Auswirkung
Datenbankzugriff mit den Rechten des jeweiligen Datenbankbenutzers.

Typ der Verwundbarkeit
design flaw: keine Prüfung nach Sonderzeichen bei der Authentifizierung

Gefahrenpotential
hoch
(Hinweise zur Einstufung des Gefahrenpotentials.)

Beschreibung
Bei vielen für Apache geschriebenen Datenbankauthentifizierungsmodulen ist keine Verarbeitung von Sonderzeichen enthalten. Dies ermöglicht einem Angreifer mittels sorgfältig angepasster Daten, die anstelle von Benutzernamen und Passwort an den Webserver geschickt werden, Datenbankbefehle mit den Rechten des jeweils an der Datenbank angemeldeten Benutzers auszuführen.
Auch ohne Änderungen an der Datenbank vorzunehmen, ist ein Angreifer in somit der Lage, die Abfrageergeebnisse zu manipulieren und dem eine erfolgreiche Authentifikation vorzutäuschen.

Gegenmaßnahmen
Einspielen der korrigierten Versionen, soweit verfügbar:

Workaround

  • Verwendung von Datenbankauthentifizierungsmodulen ohne diesen Fehler.
  • Verzicht auf datenbankbasierte Authentifizierungsmethoden.

Weitere Information zu diesem Thema

(ig)

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Hinweis
Die in diesem Text enthaltene Information wurde für die Mitglieder der Universität Stuttgart recherchiert und zusammengestellt. Die Universität Stuttgart übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte. Dieser Artikel darf ausschließlich in unveränderter Form und nur zusammen mit diesem Hinweis sowie dem folgenden Copyrightverweis veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung unter diesen Bedingungen an anderer Stelle ist ausdrücklich gestattet.

Copyright © 2017 RUS-CERT, Universität Stuttgart, https://cert.uni-stuttgart.de/

Vorherige Meldung Weitere Meldungen... Nächste Meldung

Bitte lesen Sie auch die Grundsätze, nach denen das RUS-CERT Tickermeldungen veröffentlicht. Der regelmäßige Bezug von Tickermeldungen über E-Mail und RSS-Feed ist ebenfalls möglich.