Sie sind hier: Home » Stellenangebote » Stellenangebot - Mitarbeiter

Stellenangebot (#PE349)

Die Stabsstelle DV-Sicherheit (RUS-CERT) der Universität Stuttgart sucht

eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter (bis EG 13) für das Projekt bwNetFlow

Die Stabsstelle DV-Sicherheit (RUS-CERT) ist für die System- und Netzsicherheit an der Universität Stuttgart zuständig. Ihre Hauptaufgabe ist die Abwehr von Schaden, der durch den Miss- oder aus Sicht der IT-Sicherheit falschen Gebrauch der IT-Infrastruktur der Universität Stuttgart entstehen kann.
Zu diesem Zweck beobachtet und bewertet das CERT ständig die Bedrohungslage für die IT-Infrastruktur der Universität Stuttgart, ist an allen wichtigen zentralen Neukonzeptionen im Bereich der IT beteiligt, berät die Institute und Einrichtungen der Universität und verwaltet die zentralen Firewalls und Netzwerküberwachungssysteme. Es bearbeitet alle IT-Sicherheitsvorfälle an der Universität nach forensischen Kriterien, beobachtet, bewertet und dokumentiert akute Bedrohungen durch Schwachstellen in IT-Systemen und unterstützt betroffene Administratoren bei deren Beseitigung. Die Erstellung von Whitepapers zu wichtigen Themen der IT-Sicherheit sowie die Aufbereitung von Hintergrundinformation stellen eine weitere wesentliche Aufgabe dar. Der dauernde Erwerb von Wissen und Kompetenz und deren Validierung ist ein wichtiger Teil der Arbeit des RUS-CERT. Die Stabsstelle DV-Sicherheit ist Teil der Zentralen Verwaltung der Universität Stuttgart.

Das RUS-CERT nimmt am 24 Monate andauernden Projekt bwNetFlow teil, das vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg gefördert wird. Im Rahmen dieses Projektes zur Verkehrsanalyse im Landeshochschulnetz (BelWü), wird es den Teil zur sicherheitsrelevanten Auswertung der Verkehrsdaten federführend bearbeiten.

Das RUS-CERT sucht eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für die Dauer des Projektes.

Ihre Aufgabe ist es, für die vorhandenen Datenströme Auswertungen und Signaturen zu definieren, um u.a. Unregelmäßigkeiten und Angriffe entdecken zu können, dazu passende existierende Werkzeuge zu evaluieren sowie die Umsetzung einer prototyptischen Toolchain für diese Auswertungen und deren Überführung in den Regelbetrieb durchzuführen.

Die Stelle ist mit 39,5 Stunden pro Woche, befristet auf 24 Monate, ab sofort zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt, je nach Vorliegen der Voraussetzungen, nach TV-L bis zur Entgeltgruppe 13.

Bewerber/innen müssen die folgenden Qualifikationen und Eigenschaften mitbringen:

  • die Fähigkeit, konzeptionell zu arbeiten
  • die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • sehr gute UNIX/Linux-Systemadministrationserfahrung
  • sehr gute Erfahrung in der Skriptprogrammierung (perl, bash, javascript)
  • sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der System- und Netzwerksicherheit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • die Bereitschaft, sich laufend selbständig im Bereich der IT-Sicherheit weiterzubilden
  • die Bereitschaft, sich insbesondere in das Arbeitsgebiet der Netzwerküberwachung und Netflowanalyse tief einzuarbeiten.

Von großem Vorteil ist es, wenn Bewerber/innen bereits Erfahrung mit dem netFlow Format, mit Werkzeugen zur Flowverarbeitung (z.B. nfsen) und/oder Openstack gesammelt haben.

Die Stabsstelle DV-Sicherheit der Universität Stuttgart bietet:

  • Mitarbeit am Projekt bwNetFlow zur Verkehrsdatenanalyse nach Sicherheitsaspekten des Landeshochschulnetzes in Baden-Württemberg
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Dienste des RUS-CERT
  • Einblick und Mitgestaltung in einer der wichtigsten und interessantesten Sparte im Internet
  • Etablierung internationaler Kontakte im Bereich der Informationssicherheit sowie insbesondere der CERT-Arbeit

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte unter Angabe des Zeichens “#PE349” bis spätestens 31.1.2018 an:

jobs[at]cert.uni-stuttgart.de

richten.

Bewerbungen per Post können unter Angabe des Zeichens “#PE349” bis spätestens 31.1.2018 an die Adresse des RUS-CERT geschickt werden.