Sie sind hier: Home » Dokumentation » Betriebssysteme » Microsoft Windows Sicherheitshinweise » SSH und SCP für Microsoft Windows

SSH und SCP für Microsoft Windows

Eine Liste von “freien” Windows SSH Clients gibts es hier – der bekannteste ist PuTTY, WinSCP und FileZilla sind die bekanntesten SCP Clients.

Verschlüsseltes X11 forwarding zwischen Unix und Microsoft Windows

Um zwischen Microsoft Windows und Unix-Systemen ein verschlüsseltes X11 forwarding einzurichten, sind ein X-Server für Windows à la Xming, Hummingbird Exceed, WinaXe,… sowie ein SSH-Client, welcher X11 forwarding unterstützt, notwendig. Der SSH Daemon muss X11Forwarding unterstützen (dazu in der /etc/ssh/sshd_config X11Forwarding yes eintragen).

Konfiguration des X-Servers

Konfigurieren Sie den X-Server unter Windows so, dass Verbindungen nur von localhost (127.0.0.1) zugelassen werden.

  • Hummingbird Exceed
    In Hummingbird Exceed stellen Sie dies über Xconfig/Security ein. Dort geben Sie bei der Host Access Control List “File” an und editieren dieses xhost.txt File (so dass nur 127.0.0.1 vorhanden ist).
    Bei Windows NT/2000 sollten Sie die Zugriffsrechte auf die Datei xhost.txt dahingehend verändern, dass niemand unberechtigt diese Datei editieren kann.
    Ferner sollte unter Xconfig/Communication der Passive Mode verwendet werden.
  • WinaXe
    In WinaXe aktivieren Sie unter XSettings den Punkt Host Access Check (Access Control) und tragen unter “Valid Hosts File” den Pfad zu ihrer Hostdatei ein. Diese Hostdatei (die Sie selbst anlegen müssen), sollte nur 127.0.0.1 (d.h. localhost) beinhalten.

Nun verbinden Sie sich mittels ssh auf das gewünsche System und rufen das gewünschte Programm (z.B. ~/.xsession) auf. Die Environmentvariable DISPLAY müssen Sie dazu nicht umsetzen, dies macht ssh automatisch richtig ;-)